Internationales Jugendcamp bei der Euro 2021

Distrikt 111 - Süd Mitte | 16. November 2021 | Kathrin Maas
Plakat
| Kathrin Maas
| Kathrin Maas

                  
Die Themen Internationaler Jugend-Austausch und internationales Jugendcamp hatte eine große Bedeutung im Rahmen des EuropaForums in Thessaloniki eingenommen. Das zeigte sich schon daran, dass diejenigen Lionsmitglieder, die sich mit diesen Projekten beschäftigen, ein eigenes Wellcome-Treffen in einer gemütlichen griechischen Taverne der Innenstadt veranstaltet hatten. In diesem Kreis konnten die ersten Kontakte geknüpft werden.

Am Donnerstagmorgen fand die erste Sitzung mit mehr als 50 Teilnehmern statt. Dabei wurden zunächst grundsätzliche Fragen unter dem Aspekt einer hoffentlich ausklingenden Corona-Pandemie besprochen. Trotz gewisser Bedenken bezüglich des Impfschutzes der Jugendlichen und entsprechender Risiken für die Gasteltern war man sich im Wesentlichen einig, dass 2022 die Jugendcamps im bisher üblichen Rahmen stattfinden sollen.

Großes Interesse fand die Präsentation von speziellen Camps, wie zum Beispiel die finnischen Camps für Jugendliche mit Typ I Diabetes oder die italienischen Camps für Sehgestörte. Bei den Diabetes Camps beinhaltete die gesamte Struktur des Camps die regelmäßigen Blutzuckerteste, die Medikation und die Diät. Bei den italienischen Camps waren auch gesunde Jugendliche beteiligt, sodass ein neues Verständnis die Probleme der Sehgestörten geweckt werden konnte.

Am Freitag fand dann der Jugendcamp-Bazar statt, bei dem die verschiedenen Länder untereinander über die Zahl der ein- und ausgehenden Jugendlichen verhandeln. Der Multi-Distrikt Deutschland konnte Plätze für 120 Jugendliche aus Europa anbieten. Dabei wird erwartet, dass die gleiche Anzahl von Jugendlichen, die aus einem Land zu uns kommt, auch von uns aus dorthin geht. Da Amerika und die anderen Erdteile nicht vertreten waren, gibt es entsprechend noch weitere Kontingente für die außereuropäischen Staaten.

Insgesamt bot das Euro Forum in Thessaloniki für die Vorbereitungen zum ersten Internationalen Jugendcamp im Distrkt SM viele Informationen und Anregungen.

Katrin Maas       Kabinettsbeauftrage Jugend-Camp  Distrikt  111 SM  -  LC Gmünd-Stauferland  

Internationales Jugendcamp

Logo
Jugendcamp | LionsMD

Wie werden die Jugendlichen ausgewählt?

  • Alle teilnehmenden Distrikte weltweit melden bis  zum 1.11. des

       Vorjahres -aktuell also 1.11.2021- ihr geplantes Jugendcamp mit

       Ort, Zeit und Programm in Oak Brook an.

  • Die Camp-Liste wird von Oak Brook weltweit veröffentlicht.
  • Die interessierten Jugendlichen in der ganzen Welt melden sich bei einem Lionsclub ihres Landes. Dieser prüft die Eignung des Jugendlichen und meldet ihn in seinem Wunschland an.
  • In Deutschland verteilt Wiesbaden die Angemeldeten auf die verschiedenen Camps im MD 111.
  • In einem Camp kommen maximal 20 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 21 Jahren zusammen, von denen nur jeweils 2 Jugendliche aus dem gleichen Land sein dürfen.
  • Die Camp-Sprachen sind Deutsch und Englisch.
  • Deutsche Jugendliche nehmen an deutschen Camps NICHT teil.   ​​​​
Bild
Internationale Jugend | LionsMD

Ablauf :

Vom 30.7.-6.8.22 Unterbringung bei Gasteltern (überall im Distrikt)

Die Gasteltern: müssen keine Lions-Mitglieder sein.

                            müssen kein touristisches Programm bieten,

                            sondern sollen die Gastkinder in das tägliche Leben einer deutschen Familie einführen.

Die Gasteltern werden im Voraus durch Begegnungen und Informationsveranstaltungen in ihre Aufgabe eingeführt und  laufend betreut.

am 6.8.22 bringen die Gasteltern die Jugendlichen nach

               Schwäbisch Gmünd in das Gästezentrum „Schönblick“

Vom 6.8.-20.8.22 Unterbringung der Jugendlichen im Gästezentrum „Schönblick“, wo die Jugendlichen in Mehrbett-Zimmern unter-

gebracht werden.

In diesem Zeitraum werden sie ganztägig durch erfahrene Mitarbeiter der IBG (Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V.) betreut.

Diese betreuen auch seit vielen  Jahren unsere 2-jährlichen Deutsch-französischen Jugendfreizeiten im Rahmen der Jumelage mit dem Distrikt 103 EST.

Die Gestaltung der Programme der einzelnen Tage übernehmen LionsClubs des Distriktes, indem sie kulturelle, touristische, handwerklich-technische, sportliche oder soziale Themen aufgreifen, die für diese Altersgruppe interessant sein wird.

Die betreffenden Clubs werden auch gebeten an diesen Tagen die vorort-Verköstigung zu übernehmen.

Bild
Kathrin Maas | KM

Was brauchen wir?

  1. 20 Gastelternpaare aus dem gesamten Distrikt
  2. 12 mitwirkende Lionsclubs aus dem gesamten Distrikt
  3.   Spenden von allen Clubs des Distriktes  

            Kosten geschätzt nach Angeboten und Erfahrung anderer Distrikte:

                                    Unterbringung            ca.  17.000 €

                                    Betreuung durch IBG ca.    9.000 €

                                    insgesamt                   ca.   30.000 €

Spendenkonto

bei der Frankfurter Volksbank: Kontoinhaber: Stiftung Deutscher Lions Verwendungszweck: Projekt Nr. 760 000 Lions-Jugendcamp MD 111 Süd-Mitte 2022

Liebe Lions und Leos!

Wir brauchen Euch um auf diesem Wege die großartige lionistische Idee der  Völkerverständigung zu verbreiten

und um die Mitglieder von morgen zu gewinnen!

Es wird ein unvergessliches Erlebnis!

                            Die Jugend der Welt dankt es Euch!

Meine Kontaktdaten:     Katrin Maas,  LC Gmünd-Stauferland

                                            Tel 0170 3282859,  <akmaas@gmx.de>

Ich freue mich auf Eure Rückmeldung!