Allee in 2019

Die Lions Allee

Die Lions Allee

Im Jahr 2017 wurde Lions Clubs International 100 Jahre alt. Zu diesem Jubiläum waren die Lions-Mitglieder in der ganzen Welt gehalten, nachhaltige Projekte zu einem der vier Themenbereiche Sehkraft, Hunger, Kinder und Umwelt zu erstellen. Das erwählte Projekt sollte die Zahl 100 enthalten, und es sollte ein Vermächtnis sein.

Unser Distrikt 111 Süd-Mitte entschied sich für die Anlage einer Allee mit 100 Bäumen. Diese Bäume stellen einen Akt der Hoffnung für unsere Umwelt dar, und sie sind nachhaltig.

Jedem der 95 Lions Clubs in unserem Distrikt wurde die Gelegenheit gegeben, die         

Kosten für die Pflanzung eines Baumes zu übernehmen. Die allermeisten Clubs nahmen das Angebot an. Sie wurden mit einer Plakette mit ihrem Club-Namen an „ihrem“ Baum belohnt. Dass drei Bäume von den LEOs unseres Distrikts finanziert wurden, verdient besonderer Erwähnung, denn es ist ein Zeichen dafür, dass sich die nächste Generation mit dem Vermächtnis identifiziert. Besonders symbolträchtig ist der Baum Nr. 50 in der Mitte der Allee. Er ist ein Geschenk unseres französischen Partner-Distrikts 103 Est. Ein Pendant zu diesem Baum hatte eine Delegation unseres Distrikts ebenfalls im Jahr 2017 in Verdun gepflanzt.

Die Ortswahl für die Allee fiel auf den „Alten Kirchweg“ im Tal zwischen den Orten Offenhausen und Kohlstetten bei Gomadingen. Dies ist ein 2 km langer asphaltierter Weg, der einen Teil des „Schwäbischen Alb-Radwegs“ darstellt. Die Wiesen beiderseits des Weges gehören zum Haupt- und Landgestüt Marbach und werden zur Futtermittelbeschaffung für die Gestütspferde genutzt. In ihrem Mittelteil ist die Allee eine Halballee, um die Beschattung der nördlich von ihr gelegenen Wiese zu verringern. Als Alleebaum wurde die Winterlinde ausersehen, die standortgerecht ist. Die Pflege und Kartierung der Bäume und die Garantie ihrer Verkehrssicherheit wird von Vermögen und Bau Baden-Württemberg übernommen. Es ist sehr erfreulich, dass wir in der Leitung des Haupt- und Landgestüts Marbach einen begeisterten und dauerhaften Kooperationspartner gefunden haben.

Die Einweihung der Lions-Allee fand am 20. Mai 2017 im Gestütshof Offenhausen statt. Die Ansprachen hielten Landwirtschaftsminister Peter Hauk, Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, Landrat Thomas Reumann, DG Peter Schwaebe und IPDG Uli Haag. Der LC Stuttgart-Alte Weinsteige hatte eine Oldtimer-Ausfahrt zum Gestütshof organisiert. Zur Einweihungsfeier wurde ein Gästebuch aufgelegt, das seitdem im Gestütsmuseum in Offenhausen verwahrt wird. Die Baumliste und der Plan der Allee sind ebenfalls im Gestütsmuseum einzusehen, aber auch auf dieser Website des Distrikts anzuklicken.

Die Lions des Distrikts 111 Süd-Mitte haben die Allee konzipiert und finanziert. Nach der Übergabe der Allee an das Haupt- und Landgestüt Marbach gehört die Allee nun dem Land Baden-Württemberg und somit uns allen. Möge ihr Gedeihen ein steter Quell der Freude und Hoffnung sein!                         gez. PDG Dr. Ulrich Haag, 30.05.2021

Allee im September 2021

Welcher Club ist Pate von welchem Baum

Die Bäumeliste der Allee

Verlauf und Bäumenummern der Allee in Offenhausen

Plan der Allee