Briefumschläge und Blume

Grüße vom Distrikt-Governor

Grüße vom DG - Fasten einmal anders: Klimafasten

Fasten einmal anders: Klimafasten

Distrikt 111 - Süd Mitte | 21. Februar 2021
#Klimafasten von 17.2. - 4.4.2021

Mittlerweile ist es sogar schon ein Trend geworden, im Frühjahr eine Fastenkur oder Fastenzeit einzulegen, weil wissenschaftlich belegt, ist der Körper für eine Entschlackung oder Reinigung in dieser Jahreszeit besonders empfänglich. Aber Klimafasten? Was ist damit gemeint? Klimafasten ist eine Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Diese Kampagne möchte aufrufen, seine persönlichen Bedürfnisse zu hinterfragen: „Was ist für mich und mein Leben notwendig?“ Das Augenmerk wird dabei nicht ausschließlich auf Speisen und Getränke wie beim konventionellen Fasten gelegt. Es geht allgemein um einen achtsamen Umgang mit den Ressourcen. Diese Aktion begann mit dem Aschermittwoch und setzt sich bis Ostern fort. Wochenweise werden unter www.klimafasten.de Beispiele genannt, wie einzelne Personen oder Gruppen diese Klima-Fastenzeit gestalten können. In dieser ersten Woche geht es um den Wasserfußabdruck, den jeder hinterlässt. Wie gelingt es im Alltag, mit diesem Lebenselixier verantwortungsbewusst umzugehen?

Auch wir Lions haben mit den WaSH-Projekten eine Activity, die sich dieser Ressource besonders annimmt. Bei diesen Aktionen geht es darum, zusammen mit dem BMZ in Schwellenländern nach Möglichkeiten zu suchen, wie durch Zisternen- und Toilettenbauten, eine entsprechende Infrastruktur zur effizienten Wassergewinnung und –nutzung geschaffen werden kann, somit können gleichzeitig die Hygienemaßnahmen verbessert werden. Weitere Informationen: www.lions.de

Gleich in mehreren Wochen geht es beim vorösterlichen Klimafasten um den CO2-Fussabdruck, den wir permanent hinterlassen: Beim Heizen (Woche 2), beim Film-Streaming (Woche 4) und bei unserer Mobilität (Woche 6). Siehe: www.klimafasten.de

Der AK Nachhaltigkeit der Deutschen Lions hat ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem der CO2-Fussabdruck zumindest kompensiert werden kann. Schon auf der Startseite von www.lions.de finden Sie rechts unten einen Kompensationsrechner für Ihre geflogenen Kilometer. Wenn Sie dieses errechnete Geld dem Projekt „Effiziente Kochöfen für West Bengalen“ zukommen lassen, dann haben Sie weltweit auch einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Natürlich müssen Sie nicht erst fliegen, um Geld für diese Activity spenden zu können – im Gegenteil.

Die Verantwortlichen dieser Klimafasten-Aktion – es ist die evangelische Kirche Deutschlands unter der Beteiligung von drei katholischen Diözesen – schreiben am Ende ihrer Internet-Startseite über die Sinnhaftigkeit dieser Kampagne: „Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.“

Aus diesem Grund und weil ich mir als Distrikt Governor das Thema Natur/Umwelt als ein Schwerpunkt-Thema gesetzt habe, möchte ich Sie, liebe Lions-Freundinnen und liebe Lions-Freunde, auf diese Aktionen aufmerksam machen.

Ihre/Eure

Ilonka Czerny

 

                                                                  Lions Logo Umwelt